DE

Auftragen mit Maschine

Eine Schattierungsmaschine ist grundsätzlich zu bevorzugen, weil damit der (qualitativ) beste Coating effizient realisiert wird. Das bedeutet, dass der gewünschte Effekt auf Produktion und Qualität der Pflanze optimal ist. Voraussetzung ist natürlich der korrekte Gebrauch der Geräte, die außerdem gut gewartet sein müssen.

Benötigte Geräte

Sie brauchen eine Sprühmaschine und ein Pumpenset. Van der Waay und Besseling sind zwei der wenigen Lieferanten von Sprühmaschinen weltweit. Ein Pumpenset besteht aus einer Membranpumpe für das Pumpen der Sprühflüssigkeit, mehreren Mischbehältern und einem Hochdruckschlauch zwischen Pumpenset und Sprühmaschine. Wir empfehlen eine Mindestkapazität von 40 Litern pro Minute bei 40 bis 50 bar. Mechanische Mischer in den Mischbehältern sorgen für optimale Vermischung.

Witterungsbedingungen bestimmen Qualität

  • Die höchste Verschleißfestigkeit wird erzielt, wenn der Coating auf das saubere, trockene Gewächshausdach aufgetragen wird.
  • Den Coating bei die Trocknung förderndem Wetter auftragen, relative Luftfeuchtigkeit < 80 %. Ein nasses Gewächshausdach bewirkt Verdünnung der Schicht. Bei zu langer Trocknungszeit kann der Coating verlaufen und ungleichmäßig werden.
  • Achten Sie auf die Wettervorhersage. Nicht bei (kurzfristig, also binnen 12 Uhr erwartetem) Niederschlag auftragen. Regen beschädigt einen nicht durchgetrockneten Coating.
  • Das Auftragen sollte bei einer Temperatur zwischen 10 und 25 °C erfolgen, damit die Trocknungszeit nicht zu lang wird. Wenn die Schicht bei Einbruch der Nacht noch nass ist, kann sie durch Kondensat beschädigt werden. Bei ReduSol und ReduClean gilt 5 °C als Untergrenze.
  • Nicht bei starkem Wind von über 7 km/h auftragen. Die Schicht kann zu dünn werden und Flüssigkeitsspritzer können in die Umgebung gelangen.
Coating auftragen

  1. Ermitteln Sie die erforderliche Menge Wasser und Coating auf Grundlage von Düsentyp, Fahrgeschwindigkeit und Einstellung des Systems. Es sind etwa 1000‑1500 Liter Sprühflüssigkeit pro Hektar nötig, also Wasser + ReduSystems-Produkt zusammen.   
  2. Füllen Sie einen ausreichend großen Mischbehälter mit sauberem Wasser.
  3. Gießen Sie die Anzahl Eimer des gewählten ReduSystems-Produkts in den Mischbehälter mit Wasser.
  4. Mischen Sie die Sprühflüssigkeit mit ausreichend Kraft, sodass eine homogene Flüssigkeit entsteht. Prüfen Sie, ob der Boden frei von Restkonzentrat ist.
  5. Verteilen Sie die Sprühflüssigkeit sorgfältig über das Gewächshausdach. Fahrgeschwindigkeit, Druck und Flüssigkeitsabgabe über den gesamten Sprüharm müssen aufeinander abgestimmt werden. Nur so entsteht ein optimales, gleichmäßiges Ergebnis. Der Hersteller der Maschine kann bei der Abstimmung behilflich sein.
  6. Der Enddruck bei den Düsen muss konstant auf dem richtigen Niveau bleiben. Mit einem Manometer auf den Sprüharmen kann dies kontrolliert werden. Der Düsentyp bestimmt den erforderlich Druck, der meist zwischen 2 und 4 bar liegt.

Coating entfernen

  1. Ermitteln Sie die Menge Wasser und Reinigungsprodukt und gehen Sie genauso vor wie beim Mischen des Coatings. 
  2. Prüfen Sie, ob Abflüsse und Umgebung für die Durchleitung von Spülwasser geeignet sind. Einleitung wenn möglich vermeiden.
  3. Verteilen Sie die Sprühflüssigkeit sorgfältig über das trockene Gewächshausdach und lassen Sie sie vor dem Abbürsten mindestens 15 Minuten lang einwirken. Ein starker Regenschauer innerhalb einer Woche spült den Coating ebenfalls ab.
  4. Sorgen Sie dafür, dass der Coating überall befeuchtet wird. Nicht befeuchtete Partien werden nicht entfernt.
  5. Zeitweise Weißfärbung vermeiden Sie, indem Sie kein Spülwasser in stillstehendes Wasser einleiten; das Drainagesystem unter der Wasseroberfläche installieren; und in einen großen Fluss mit ausreichender Kapazität einleiten. 
  6. Wenn Sie ReduSystems-Produkte in das Becken einleiten, sollten Sie danach die Tauglichkeit des Wassers prüfen, insbesondere den pH-Wert.

Dosierung

ReduSystems-Produkte steuern das Licht, das ins Gewächshaus fällt. Die Vorteile liegen im Bereich Produktion und Qualität. Der gewünschte Effekt ist stark von der Dicke der Coatingschicht abhängig. Das heißt: von der Anzahl Eimer Produkt pro Hektar. Im Verhältnis zum manuellen Auftragen sind 10 % weniger Produkt erforderlich, da die Maschine genauer arbeitet. Um die optimale Dicke zu bestimmen, lassen wir Studien durchführen und lernen ständig aus der Praxis. Das bedeutet, dass wir gute Gründe für unsere Empfehlung haben, eine bestimmte Anzahl Eimer pro Hektar zu verwenden. Die Anwendung von weniger oder mehr Eimern (oder Verlust durch falsches Aufbringen) wirkt sich negativ aus. Bei Anwendung von weniger Eimern als empfohlen fällt auch der Effekt auf die Pflanzen geringer als beabsichtigt aus. Ein Schattierungsprodukt schirmt zum Beispiel zu wenig Einstrahlung oder Hitze ab. Außerdem ist die Schicht bei geringen Konzentrationen weniger verschleißfest. Bei Verwendung von zu vielen Eimern tritt der umgekehrte Effekt ein: Sie können zu viel Wachstumslicht verlieren, was zu Lasten von Produktion und Qualität geht.

Die App ReduWizard auf unserer Website gibt für jede Pflanze und jede Situation weltweit eine Empfehlung für das ideale Produkt und die erforderliche Menge.

Sicherheit

Die maschinelle Anbringung ist extrem sicher.

  • Beim Gehen auf dem Gewächshausdach auf Fallsicherung achten.
  • Bei Haut- oder Augenkontakt mit den ReduSystems-Produkten mit Wasser ab- bzw. ausspülen.
  • Bei Verschlucken einen Arzt benachrichtigen.

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie bringe ich ReduSol auf?

Die besten, am längsten anhaltenden Ergebnisse werden erzielt, wenn der Coating folgendermaßen auf ein sauberes, trockenes Gewächshausdach aufgebracht wird:

  1. Füllen Sie den Mischtank mit der erforderlichen Menge sauberem Wasser und geben Sie ReduSol unter ständigem Rühren hinzu.
  2. Rühren Sie die Spritzflüssigkeit während der Aufbringung häufig um.
  3. Bringen Sie ReduSol gleichmäßig auf der Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  4. Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit ReduSol anwenden.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduSol

  • Eine Außentemperatur zwischen 5 und 30 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen. Außerdem könnte das Produkt auf Objekte wie Autos und Gebäude in der Nähe geweht werden.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (aufgebrachte ReduSol-Menge, Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit). Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht beschädigen kann.
  • ReduSol nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • Nicht aufbringen, wenn in den nächsten sechs Stunden Regen erwartet wird, da der Coating sehr wahrscheinlich beschädigt oder sogar völlig abgewaschen wird.
Wie bringe ich die Coatings auf, wenn ich keine Spritzmaschine habe?

Beste Ergebnisse werden bei möglichst gleichmäßiger Aufbringung des Coatings auf das Gewächshausdach erzielt. Eine ungleichmäßige Schicht kann zu Wachstumsunterschieden innerhalb der Kultur führen. Die Coatings können von Hand, maschinell, mit dem Flugzeug oder dem Hubschrauber aufgebracht werden.

Mit maschineller Aufbringung wird die gleichmäßigste Schicht erzielt, da sich das Gerät genau auf den Produkttyp einstellen lässt. Dadurch wird auch Produktverlust durch überschüssiges Sprühen minimiert.

Die meisten unserer Produkte (außer AntiReflect) lassen sich aber auch von Hand mit einer Sprühpistole aufbringen. Das Gesamtergebnis hängt von der Qualität und Funktionalität der Sprühpistole ab, wie etwa Fließgeschwindigkeit, Verdünnung des Schattierungsmaterials und Erfahrung der Aufbringers. Weitere Informationen über manuelles Sprühen finden Sie hier.

 

Auch die Aufbringung mit Flugzeug oder Hubschrauber ist eine Option (außer bei AntiReflect und GS-4) und eignet sich besonders gut für große Gewächshäuser. Der Pilot muss jedoch über das notwendige Know-how und ausreichend Erfahrung verfügen. Außerdem muss die Ausrüstung von hoher Qualität und gut gewartet sein.

Kann ich Schichten verschiedener Produkte übereinander aufbringen?

Ja, es ist möglich, Schichten verschiedener ReduSystems-Produkte übereinander aufzubringen. Wird zum Beispiel ReduSol über ReduHeat aufgebracht, verstärkt sich der Schattierungseffekt im Sommer. 

Cookie-Richtlinie

Um Ihnen eine bessere und persönlichere Erfahrung auf unserer Website zu bieten, verwenden wir Cookies und ähnliche Techniken. Durch die Verwendung dieser Cookies kann Ihr Surfverhalten auf unserer Website von uns und bestimmten Dritten überwacht werden. Möchten Sie mehr darüber erfahren? Besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien-Seite.

Cookies akzeptieren Einstellungen ändern