DE

Allgemein

Welchen Coating brauche ich?

Es gibt eine idealen Coating für jede Situation. Um das richtige Produkt auszuwählen, muss zunächst ermittelt werden, welcher Teil des Lichtspektrums in welcher Jahreszeit beeinflusst werden soll. Wir haben ein Tool namens ReduWizard entwickelt. Dieses berechnet - basierend auf Kultur, Standort und Klima - die beste Lösung für Ihre Situation. Der ReduWizard kombiniert Wetterdaten aus lokalen Wetterstationen in der ganzen Welt mit den Klimabedürfnissen jeder Pflanze im Hinblick auf optimale Produktion. Geben Sie einfach Ihren Standort, Ihre Pflanze und Details zu Ihrem Gewächshaus ein, um eine personalisierte Empfehlung zu erhalten. Hier gelangen Sie zum ReduWizard. 

Wie viel Schattierung brauchen meine Pflanzen?

Jede Pflanze reagiert anders auf Licht und Klima. Lichtliebende Pflanzen wie Rosen, Tomaten, Paprika und Gurken brauchen viel Licht, müssen aber auch vor Strahlungsspitzen geschützt werden. Andere Pflanzen lieben Schatten, viele Topfpflanzen und Orchideen zum Beispiel. Bei diesen ist ein hohes Maß an Schattierung erforderlich. Lesen Sie hier mehr darüber, wie viel Licht Ihre Pflanze braucht. Ihr Kulturberater oder ein ReduSystems-Accountmanager in Ihrer Region berät Sie gerne.  

Können alle Produkte von Hand aufgebracht werden?

Wir empfehlen grundsätzlich, unsere Produkte für beste Ergebnisse mechanisch aufzubringen. Die meisten unserer Produkte lassen sich aber auch von Hand aufbringen. Die einzige Ausnahme ist AntiReflect, für dessen Aufbringung eine mit Sprühcomputer ausgestattete Spritzmaschine erforderlich ist. 

Kann ich ReduSystems-Produkte bedenkenlos auf diffusem Glas mit einem werkseitigen AR-Coating verwenden?

ReduSystems-Produkte wurden speziell für den Gartenbausektor entwickelt. Wenn sie vorschriftsmäßig verwendet werden, beschädigen sie Standard-Gewächshausglas nicht. Bei speziell behandelten Gewächshausmaterialien (z.B. diffusem Glas, AR-Behandlungen) empfehlen wir jedoch, sich zuerst an Ihren Glaslieferanten zu wenden und/oder das Produkt auf einer kleinen Glasfläche zu testen. ReduClean ist unbedenklich, wenn es mit unserem eigenen Antireflexionscoating (AntiReflect) verwendet wird, da unsere eigenen Produkte im Hinblick auf die Möglichkeit der Kombination entwickelt wurden. 

Wie bringe ich die Coatings auf, wenn ich keine Spritzmaschine habe?

Beste Ergebnisse werden bei möglichst gleichmäßiger Aufbringung des Coatings auf das Gewächshausdach erzielt. Eine ungleichmäßige Schicht kann zu Wachstumsunterschieden innerhalb der Kultur führen. Die Coatings können von Hand, maschinell, mit dem Flugzeug oder dem Hubschrauber aufgebracht werden.

Mit maschineller Aufbringung wird die gleichmäßigste Schicht erzielt, da sich das Gerät genau auf den Produkttyp einstellen lässt. Dadurch wird auch Produktverlust durch überschüssiges Sprühen minimiert.

Die meisten unserer Produkte (außer AntiReflect) lassen sich aber auch von Hand mit einer Sprühpistole aufbringen. Das Gesamtergebnis hängt von der Qualität und Funktionalität der Sprühpistole ab, wie etwa Fließgeschwindigkeit, Verdünnung des Schattierungsmaterials und Erfahrung der Aufbringers. Weitere Informationen über manuelles Sprühen finden Sie hier.

 

Auch die Aufbringung mit Flugzeug oder Hubschrauber ist eine Option (außer bei AntiReflect und GS-4) und eignet sich besonders gut für große Gewächshäuser. Der Pilot muss jedoch über das notwendige Know-how und ausreichend Erfahrung verfügen. Außerdem muss die Ausrüstung von hoher Qualität und gut gewartet sein.

Sollte ich das Produkt nur einmal aufbringen oder sind mehrere Schichten möglich?

Unsere Transmissions-, Reflexions- und Reinigungsprodukte sollten nur jeweils einmal aufgebracht werden. Bei unseren Schattierungs-, Diffusions- und speziellen Coatings sind beide Optionen möglich. Tatsächlich bieten mehrere Schichten im Vergleich zu einer einzelnen Schicht einige Vorteile. Pflanzen können Schaden nehmen, wenn sie plötzlich schattiert werden. Das allmähliche Aufbringen des Coatings in mehreren Schichten gibt der Pflanze mehr Zeit, sich anzupassen. Außerdem kann es sein, dass eine einzelne, zu dick aufgebrachte Schicht nicht richtig auf dem Dach haftet. Daher kann die Aufbringung in mehreren Schichten in manchen Situationen eine interessante Alternative sein. 

Kann ich Schichten verschiedener Produkte übereinander aufbringen?

Ja, es ist möglich, Schichten verschiedener ReduSystems-Produkte übereinander aufzubringen. Wird zum Beispiel ReduSol über ReduHeat aufgebracht, verstärkt sich der Schattierungseffekt im Sommer. 

Worin besteht der Unterschied zwischen einem flüssigen Coating und Pulverkreide?

ReduSystems-Coatings sind flüssig und daher einfacher anzuwenden als Pulverkreide; starkes Rühren ist nicht erforderlich. Die aufgebrachte Schicht ist außerdem homogener, und die ReduSystems-Coatings sind entfernbar. 

Warum sollte ich einen Coating verwenden, wenn ich schon Schirme habe?

Coatings halten ein Zuviel an Licht und Hitze effektiver aus dem Gewächshaus ab als bewegliche Schirme. Ein Teil der Energie, die sich über geschlossenen Schirmen ansammelt, gelangt trotzdem in das Gewächshaus. Werden die Schirme ganz geschlossen, kann es im Gewächshaus schnell zu heiß werden. Werden die Schirme jedoch teilweise geöffnet, um die Hitze abzulassen, sind einige Pflanzen der Sonne ausgesetzt. Bei gleichzeitiger Verwendung bietet der Coating den Basisschutz, während die Schirme als „Notbremse“ bei extremen Bedingungen fungieren. Lesen Sie hier mehr über dieses Thema

Wo sind die Produkte erhältlich?

Wir unterhalten ein weit verzweigtes Netzwerk von Distributoren in der ganzen Welt. Wir arbeiten eng mit unseren lokalen Distributoren zusammen, um unsere Produkte anzubieten und spezielle Lösungen für jede Pflanze bereitzustellen. Eine Übersicht über unsere Distributoren finden Sie auf dieser Seite. Die Produkte können nicht direkt bei Mardenkro gekauft werden. 

Wie lange können die Produkte gelagert werden?

Die Haltbarkeit ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Spezifische Details entnehmen Sie bitte der Produktverpackung oder den Produktseiten auf unserer Website. Produkte immer in Originalverpackung an einem kühlen, gut belüfteten Ort lagern. Produkte sollten vor Frost (unter 0 ⁰C) und Überhitzung (über 35 ⁰C) geschützt werden.

  • ReduSol: Ungeöffnete Behälter haben eine Haltbarkeit von zwei Jahren.
  • ReduHeat, ReduFuse, ReduFuse IR, ReduFlex Blue, SprayChalk: Ungeöffnete Behälter haben eine Haltbarkeit von zwei Jahren. Nach einem Jahr ist sorgfältiges Rühren im Eimer vor dem Mischen mit Wasser erforderlich.
  • AntiCondens: Ungeöffnete Behälter haben eine Haltbarkeit von einem Jahr.
  • AntiReflect: Gelagert bei einer Temperatur von über 5 ⁰C beträgt die Haltbarkeit vier Wochen nach Erhalt.
  • PipePaint: Ungeöffnete Behälter haben eine Haltbarkeit von zwei Jahren. Vor Gebrauch rühren.
  • Alle ReduClean-Versionen: Ungeöffnete Behälter haben eine Haltbarkeit von drei Jahren.
  • GS-4 (Xtra): Ungeöffnete Behälter haben eine Haltbarkeit von drei Jahren.
Welche ReduSystems-Produkte können unbedenklich auf Kunststoff verwendet werden?

Fast alle ReduSystems-Produkte sind zur Verwendung auf Kunststoff geeignet. Ausnahmen sind AntiReflect und GS-4 (Xtra), die nur zur Verwendung auf Glas geeignet sind.
ReduFuse kann unbedenklich auf Kunststoffgewächshäusern verwendet werden. Es verursacht keine Schäden, ist aber besser für die Verwendung auf Glas geeignet. Viele Kunststoffarten machen das Licht schon bis zu einem gewissen Maße diffuser. Außerdem sollte die Entfernung von ReduFuse mit einer Bürstenmaschine erfolgen, um für ein einwandfreies Ergebnis zu sorgen. Eine bessere Alternative ist ReduFuse IR, das das Licht diffus macht und die Hitze teilweise abhält. ReduFuse IR lässt sich ohne Bürstenmaschine entfernen.

ReduSol

Wann sollte ich ReduSol, wann ReduHeat verwenden?

Jedes Schattiermittel hat seine eigenen Eigenschaften. Daher hängt es im Wesentlichen von der Kultur, dem Standort des Gewächshauses und dem Klima ab, welche Lösung für Ihre Situation die beste ist. ReduSol bietet einen ähnlichen Schattierungsgrad über das gesamte Energiespektrum hinweg und schirmt sowohl Licht als auch Hitze ab. ReduHeat ist dann die bessere Wahl, wenn die Pflanzen mehr unter Hitze als unter zu viel Licht leiden. Der ReduHeat-Coating schützt die Pflanzen vor Infrarotlicht, das Hitze erzeugt, lässt aber genug Licht zur Unterstützung des Pflanzenwachstums durch. Wenn Sie maximale Schattierung von Hitze und Licht wollen, ist ReduSol die beste Option.

Wie bringe ich ReduSol auf?

Die besten, am längsten anhaltenden Ergebnisse werden erzielt, wenn der Coating folgendermaßen auf ein sauberes, trockenes Gewächshausdach aufgebracht wird:

  1. Füllen Sie den Mischtank mit der erforderlichen Menge sauberem Wasser und geben Sie ReduSol unter ständigem Rühren hinzu.
  2. Rühren Sie die Spritzflüssigkeit während der Aufbringung häufig um.
  3. Bringen Sie ReduSol gleichmäßig auf der Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  4. Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit ReduSol anwenden.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduSol

  • Eine Außentemperatur zwischen 5 und 30 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen. Außerdem könnte das Produkt auf Objekte wie Autos und Gebäude in der Nähe geweht werden.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (aufgebrachte ReduSol-Menge, Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit). Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht beschädigen kann.
  • ReduSol nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • Nicht aufbringen, wenn in den nächsten sechs Stunden Regen erwartet wird, da der Coating sehr wahrscheinlich beschädigt oder sogar völlig abgewaschen wird.
Kann das Regenwasser, das von einem mit ReduSol beschichteten Dach abläuft, ohne Phytotoxizität zur Bewässerung (in einem Substrat) wiederverwendet werden?

Gärtner setzen ReduSol seit mehr als 25 Jahren ein und haben in dieser Zeit Regenwasser aufgefangen, um es zur Bewässerung ihrer Kulturen zu nutzen. Es sind keine Probleme hinsichtlich der Phytotoxizität aufgetreten. Allerdings ist jede Situation anders: Kultur, Standort, Größe des Bewässerungsbeckens und Zeitpunkt der Aufbringung von ReduSol können unterschiedlich sein. Wir empfehlen, das zur Bewässerung verwendete Wasser auf das Vorhandensein von ReduSol zu prüfen. Calcium- und pH-Wert sollten im Normalbereich liegen. So können Sie ganz sicher sein, dass das Wasser die richtige Qualität hat.   

Warum verfärbt sich das Wasser nach Verwendung von ReduClean weiß?

Unser entfernbares Beschattungsprodukt ReduSol basiert auf Kreide, die ein ökologisch unbedenkliches Mineral ist. Wenn ReduClean verwendet wird, löst sich die Beschichtung auf und der Kreiderückstand verursacht eine weiße Verfärbung im Wasser. Um dies zu vermeiden, können Sie die auf der Produktverpackung beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. 

Darf ich ReduSol und ReduClean enthaltendes Abwasser zurück in mein Bewässerungsbecken fließen lassen?

Wir empfehlen, nach dem Einleiten von ReduSol und/oder ReduClean zu prüfen, ob das Wasser im Bewässerungsbecken noch verwendbar ist. Kontrollieren Sie, ob das Wasser trüb ist (was auf das Vorhandensein von Calciumcarbonat hindeuten kann) und messen Sie den pH-Wert, um zu ermitteln, ob das Wasser zur Bewässerung geeignet ist. Wenn Sie beabsichtigen, das Wasser zu säuern, könnte die Kombination der Säure mit Calciumcarbonat zur Bildung von Bicarbonat führen, das für manche Pflanzen wie etwa Rosen schädlich sein kann. In diesem Fall sollten Sie abwarten, bis sich die Kreide auf den Boden des Beckens abgesetzt hat, bevor Sie das Wasser zu Bewässerungszwecken verwenden. Es ist anzuraten, den pH-Wert des Wassers zu überwachen und vor dessen Verwendung gegebenenfalls die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen oder aber den Tankeinlass während der Entfernung eines Coatings zu schließen.

ReduHeat

Wann sollte ich ReduSol, wann ReduHeat verwenden?

Jedes Schattiermittel hat seine eigenen Eigenschaften. Daher hängt es im Wesentlichen von der Kultur, dem Standort des Gewächshauses und dem Klima ab, welche Lösung für Ihre Situation die beste ist. ReduSol bietet einen ähnlichen Schattierungsgrad über das gesamte Energiespektrum hinweg und schirmt sowohl Licht als auch Hitze ab. ReduHeat ist dann die bessere Wahl, wenn die Pflanzen mehr unter Hitze als unter zu viel Licht leiden. Der ReduHeat-Coating schützt die Pflanzen vor Infrarotlicht, das Hitze erzeugt, lässt aber genug Licht zur Unterstützung des Pflanzenwachstums durch. Wenn Sie maximale Schattierung von Hitze und Licht wollen, ist ReduSol die beste Option.

Worin besteht der Unterschied zwischen ReduHeat und ReduFuse IR?

Beide Coatings reflektieren einen Teil des (Nah-)Infrarotlichts und lassen zugleich einen großen Teil des PAR-Lichts durch. Den Unterschied zwischen ReduHeat und ReduFuse IR macht der Grad der Diffusion (Hortiscatter) und der Reflexion des Infrarotlichts aus. Der Grad der Diffusion (Hortiscatter) mit ReduFuse IR ist im Vergleich zur selben Menge ReduHeat viel höher. Wird dieselbe Menge Eimer/Hektar verwendet, reflektiert ReduHeat mehr Infrarotlicht, das für ein Aufheizen des Gewächshauses sorgt. Da ReduHeat das Infrarotlicht stärker reflektiert, reagiert die Pflanze im Vergleich zu ReduFuse IR trotz geringerer Blatttemperatur mit stärkerem generativem Wachstum. ReduFuse IR hingegen führt zu einer stärkeren Streuung des Lichts (Diffusion), was eher das vegetative Wachstum fördert. 

Wie bringe ich ReduHeat auf?

Die besten, am längsten anhaltenden Ergebnisse mit optimaler Lichttransmission werden erzielt, wenn ReduHeat folgendermaßen auf ein sauberes Gewächshausdach aufgebracht wird:

  1. Füllen Sie den Mischtank mit der erforderlichen Menge sauberem Wasser und geben Sie ReduHeat unter ständigem Rühren hinzu.
  2. Rühren Sie die Spitzflüssigkeit während der Aufbringung häufig um.
  3. Bringen Sie ReduHeat gleichmäßig auf der Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  4. Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit ReduHeat anwenden.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduHeat

  • Eine Außentemperatur zwischen 10 und 25 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen. Außerdem könnte das Produkt auf Objekte wie Autos und Gebäude in der Nähe geweht werden.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (aufgebrachte ReduHeat-Menge, Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit). Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht beschädigen kann.
  • ReduHeat nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • Nicht aufbringen, wenn in den nächsten zwölf Stunden Regen erwartet wird, da der Coating sehr wahrscheinlich beschädigt oder sogar völlig abgewaschen wird.

SprayChalk

Wie bringe ich SprayChalk auf?
  1. Füllen Sie den Mischtank mit der erforderlichen Menge sauberem Wasser und geben Sie SprayChalk unter ständigem Rühren hinzu.
  2. Rühren Sie die Spritzflüssigkeit während der Aufbringung häufig um.
  3. Bringen Sie SprayChalk gleichmäßig auf der Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  4. Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit SprayChalk anwenden.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von SprayChalk

  • Eine Außentemperatur zwischen 5 und 40 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen. Außerdem könnte das Produkt auf Objekte wie Autos und Gebäude in der Nähe geweht werden.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (aufgebrachte SprayChalk-Menge, Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit). Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht beschädigen kann.
  • SprayChalk nicht auf nasse Oberflächen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • SprayChalk nicht bei Regen aufbringen. Dieser Coating ist zur vorübergehenden Verwendung oder als zweite Schicht gedacht. Regen wäscht den Coating sofort vom Gewächshausdach ab.
Wie lässt sich SprayChalk entfernen?

SprayChalk wird durch einige Regenschauer allmählich vom Gewächshaus abgewaschen.

ReduFuse

Wie bringe ich ReduFuse auf?

Die besten, am längsten anhaltenden Ergebnisse mit optimaler Lichttransmission werden erzielt, wenn ReduFuse folgendermaßen auf ein sauberes Gewächshausdach aufgebracht wird:

  1. Füllen Sie den Mischtank mit der erforderlichen Menge sauberem Wasser und geben Sie ReduFuse unter ständigem Rühren hinzu.
  2. Rühren Sie die Spritzflüssigkeit während der Aufbringung häufig um.
  3. Bringen Sie ReduFuse gleichmäßig auf der Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  4. Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit ReduFuse anwenden.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduFuse

  • Eine Außentemperatur zwischen 10 und 25 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen. Außerdem könnte das Produkt auf Objekte wie Autos und Gebäude in der Nähe geweht werden.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (aufgebrachte ReduFuse-Menge, Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit). Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht beschädigen kann.
  • ReduFuse nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • Nicht aufbringen, wenn in den nächsten zwölf Stunden Regen erwartet wird, da der Coating sehr wahrscheinlich beschädigt oder sogar völlig abgewaschen wird.
Kann ich ReduFuse auf Kunststoff anwenden?

Ja. Beachten Sie dabei jedoch, dass ReduFuse mit einer Bürstenmaschine entfernt werden sollte, um ein einwandfreies Ergebnis sicherzustellen. Viele Kunststoffarten machen das Licht schon bis zu einem gewissen Maße diffuser. Sie können einen diffusen Coating wie ReduFuse verwenden, um weitere Diffusion zu erreichen. Oft ist dies jedoch unnötig. ReduFuse IR hingegen hält auch einen Teil der Hitze ab. Das kann bei Kunststoffgewächshäusern eine sinnvolle Ergänzung für manche Pflanzen sein.

ReduFuse IR

Worin besteht der Unterschied zwischen ReduHeat und ReduFuse IR?

Beide Coatings reflektieren einen Teil des (Nah-)Infrarotlichts und lassen zugleich einen großen Teil des PAR-Lichts durch. Den Unterschied zwischen ReduHeat und ReduFuse IR macht der Grad der Diffusion (Hortiscatter) und der Reflexion des Infrarotlichts aus. Der Grad der Diffusion (Hortiscatter) mit ReduFuse IR ist im Vergleich zur selben Menge ReduHeat viel höher. Wird dieselbe Menge Eimer/Hektar verwendet, reflektiert ReduHeat mehr Infrarotlicht, das für ein Aufheizen des Gewächshauses sorgt. Da ReduHeat das Infrarotlicht stärker reflektiert, reagiert die Pflanze im Vergleich zu ReduFuse IR trotz geringerer Blatttemperatur mit stärkerem generativem Wachstum. ReduFuse IR hingegen führt zu einer stärkeren Streuung des Lichts (Diffusion), was eher das vegetative Wachstum fördert. 

Kann ich ReduFuse IR auf Kunststoff anwenden?

Ja, ReduFuse IR kann auf Kunststoff angewendet werden. Viele Kunststoffarten machen das Licht schon bis zu einem gewissen Maße diffuser. Daher ist weitere Diffusion nicht nötig. ReduFuse IR reflektiert jedoch auch einen Teil der Hitze. Daher kann der Coating eine sinnvolle Ergänzung für Kunststoffgewächshäuser sein. 

Wie bringe ich ReduFuse IR auf?

Die besten, am längsten anhaltenden Ergebnisse mit optimaler Lichttransmission werden erzielt, wenn ReduFuse IR folgendermaßen auf ein sauberes Gewächshausdach aufgebracht wird:

  1. Füllen Sie den Mischtank mit der erforderlichen Menge sauberem Wasser und geben Sie ReduFuse IR unter ständigem Rühren hinzu.
  2. Rühren Sie die Spritzflüssigkeit während der Aufbringung häufig um.
  3. Bringen Sie ReduFuse IR gleichmäßig auf der Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  4. Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit ReduFuse IR anwenden.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduFuse IR

  • Eine Außentemperatur zwischen 10 und 25 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen. Außerdem könnte das Produkt auf Objekte wie Autos und Gebäude in der Nähe geweht werden.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (aufgebrachte ReduFuse IR-Menge, Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit). Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht beschädigen kann.
  • ReduFuse IR nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • Nicht aufbringen, wenn in den nächsten zwölf Stunden Regen erwartet wird, da der Coating sehr wahrscheinlich beschädigt oder sogar völlig abgewaschen wird.

ReduFlex Blue

Was ist der Effekt von Reduflex Blue?

ReduFlex Blue reflektiert blaues Licht teilweise. Auf diese Weise ändert sich das Verhältnis zwischen den Farben im Lichtspektrum. Dies kann bei bestimmten Pflanzen zu längeren Stielen führen, was bei Schnittblumen wie etwa Rosen besonders erwünscht ist. Lesen Sie hier mehr über ReduFlex Blue.

Wie bringe ich ReduFlex Blue auf?

Die besten, am längsten anhaltenden Ergebnisse mit optimaler Lichttransmission werden erzielt, wenn ReduFlex Blue folgendermaßen auf ein sauberes Gewächshausdach aufgebracht wird:

  1. Füllen Sie den Mischtank mit der erforderlichen Menge sauberem Wasser und geben Sie ReduFlex Blue unter ständigem Rühren hinzu.
  2. Rühren Sie die Spritzflüssigkeit während der Aufbringung häufig um.
  3. Bringen Sie ReduFlex Blue gleichmäßig auf der Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  4. Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit ReduFlex Blue anwenden.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduFlex Blue

  • Eine Außentemperatur zwischen 10 und 25 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen. Außerdem könnte das Produkt auf Objekte wie Autos und Gebäude in der Nähe geweht werden.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (aufgebrachte ReduFlex Blue-Menge, Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit). Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht beschädigen kann.
  • ReduFlex Blue nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • Nicht aufbringen, wenn in den nächsten zwölf Stunden Regen erwartet wird, da der Coating sehr wahrscheinlich beschädigt oder sogar völlig abgewaschen wird.

AntiReflect

Wann ist die beste Zeit für das Aufsprühen von AntiReflect?

AntiReflect hält zwei Jahre lang. Daher sollte es am besten gleich nach dem Sommer aufgebracht werden. So profitieren Sie zwei Winter lang von maximalem Lichtgewinn. 

Wie reinige ich ein mit AntiReflect beschichtetes Gewächshausdach?

Zur Reinigung eines mit AntiReflect beschichteten Gewächshausdaches kann ein mildes Reinigungsmittel verwendet werden. Dieses sollte auf das Gewächshaus aufgesprüht und danach durch Regen abgewaschen werden. Verwenden Sie keine Bürsten in Kombination mit einem Reinigungsmittel. Auch GS-4 sollte nicht verwendet werden, da dieses die AntiReflect-Schicht entfernt. Die ReduSystems-Coatings können mit ReduClean entfernt und durch den Regen abgewaschen werden, ohne AntiReflect zu beschädigen.

Muss ich AntiReflect vor der erneuten Aufbringung entfernen?

Ja, am Ende der Lebensdauer von AntiReflect kann es mit GS-4 entfernt werden. Wir empfehlen Ihnen, die Rückstände nicht in das Bewässerungsbecken abzuleiten.

Wie oft kann ich AntiReflect bürsten?

Wir empfehlen, AntiReflect maximal zehnmal im Jahr zu bürsten. Verwenden Sie nur Wasser und weiche Bürsten. Beim Bürsten keine Reinigungsprodukte verwenden. 

Wie bringe ich AntiReflect auf?

Hinweis: AntiReflect darf nur von zertifizierten Lohnunternehmen aufgebracht werden. Um ein zertifiziertes Lohnunternehmen zu finden oder selbst ein zertifiziertes Lohnunternehmen zu werden, kontaktieren Sie bitte sales@redusystems.com.

 

AntiReflect darf nur bei idealen Wetterbedingungen aufgebracht werden:

  • Eine Außentemperatur zwischen 10 und 25 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und einer dünneren Schicht als vorgesehen.
  • Für schnelles Trocknen: relative Luftfeuchtigkeit (RL) < 80 %. Die genaue Trocknungszeit hängt auch von anderen Bedingungen ab (Außentemperatur, Glastemperatur und Windgeschwindigkeit), liegt aber im Durchschnitt bei zwei Stunden. Der Coating sollte vor Einbruch der Nacht trocken sein, da Kondensation die Schicht teilweise beschädigen kann.
  • AntiReflect nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen, da dies zu einer ungleichmäßigen Coatingschicht auf dem Glas führen kann.
  • Nicht aufbringen, wenn in den nächsten 24 Stunden Regen erwartet wird, da der Coating sehr wahrscheinlich beschädigt oder sogar völlig abgewaschen wird.

 

Aufbringungsinstruktionen:

  • AntiReflect auf das saubere, trockene Gewächshausdach aufsprühen. Die Fenster des Gewächshauses müssen bei Aufbringung des Produkts vollständig geschlossen sein.
  • AntiReflect muss sehr gleichmäßig in einer Menge von genau 1200 Litern pro Hektar durch eine computergesteuerte Spritzmaschine aufgebracht werden, um eine konstante Abgabe zu gewährleisten.
  • Der Effekt von AntiReflect hängt von der Schichtdicke ab. Ist die Schicht zu dick oder zu dünn, verringert sich der Lichtgewinn. 
  • AntiReflect ist ein fast transparentes Produkt und schäumt beim Aufsprühen auf das Glas leicht. Die Luftblasen verschwinden von selbst.
  • Schattierungsprodukte, die nicht von ReduSystems stammen, nicht in Kombination mit AntiReflect anwenden.
  • Bitte beachten: AntiReflect wird als gebrauchsfertiges Produkt (Ready To Use/RTU) in IBC geliefert. Daher sollte AntiReflect niemals mit zusätzlichem Wasser verdünnt werden.

AntiCondens

Wie bringe ich AntiCondens auf?

AntiCondens sollte auf der Innenseite des vorzugsweise leeren Gewächshauses aufgebracht werden. Die Oberflächen müssen sauber, trocken und frei von anderen Substanzen sein. AntiCondens wird in einem Verdünnungsverhältnis von 1:15 angewendet.

  1. Für einen Hektar zum Beispiel stellen Sie 1000 Liter Flüssigkeit her, indem Sie 60 Liter AntiCondens mit 940 Liter sauberem Wasser mischen (Verdünnungsverhältnis 1:15).
  2. Sprühen Sie AntiCondens von der Rinne bis oben an den First auf. Das Glas sollte vollständig befeuchtet werden, starkes Spritzen von Wasser auf das Glas sollte jedoch vermieden werden.
  3. Lassen Sie die behandelte Oberfläche nach der Aufbringung gründlich trocknen, bevor sich Kondenswasser bildet. Der Trocknungsprozess lässt sich durch gute Belüftung des Gewächshauses beschleunigen.

Hinweis: Bei Versprühen von AntiCondens über einer Kultur empfehlen wir dringend, diese zuvor auf Phytotoxizität zu testen. Sprühen Sie eine kleine Menge verdünntes AntiCondens auf die Kultur und warten Sie, welche Effekte sich einstellen, bevor Sie mit der Aufbringung beginnen.

Wie lange hält AntiCondens?

AntiCondens ist verschleißfest und hält die ganze Saison über, bevor es allmählich abgetragen wird.

PipePaint

Wie bringe ich PipePaint auf?

PipePaint kann auf unbehandelte oder neue Metallrohre sowie zur Neubeschichtung zuvor gestrichener Metalloberflächen aufgebracht werden. Wenn PipePaint gemäß den Instruktionen verwendet wird, schadet es den Pflanzen nicht. Das Gewächshaus muss also nicht leer sein, um das Produkt anwenden zu können.

  1. Schmutz, Fett oder Rost vorher von der zu streichenden Oberfläche entfernen.
  2. Stellen Sie die Temperatur in den Rohren auf 35-45 °C ein.
  3. PipePaint vor Gebrauch umrühren. Das Produkt ist gebrauchsfertig, daher kein Wasser hinzufügen. ​
  4. Zur Aufbringung eine Rolle oder einen Farbhandschuh verwenden.
  5. Neue Rohre oder unbehandeltes Metall sollten zweimal gestrichen werden. Bei bereits gestrichenen Oberflächen reicht eine Aufbringung normalerweise aus.
  6. 1 Liter PipePaint deckt 75 Meter Heizrohre mit einem Durchmesser von 5,1 cm. Ein 15 Liter-Eimer reicht für 1000 bis 1200 Meter Rohr.
Reicht eine einzige Anwendung?

Bei gebrauchten Rohren ist in der Regel eine Anwendung von PipePaint ausreichend. Bei neuen Rohren müssen zwei Schichten aufgebracht werden, um optimale Deckung zu gewährleisten. 

ReduClean

Warum darf ich ReduClean nur in Kombination mit ReduSystems-Produkten verwenden?

ReduClean wurde speziell für die Entfernung von ReduSystems-Coatings entwickelt. Die effektive Entfernung ist garantiert, wenn ReduClean in der vorgeschriebenen Verdünnung und entsprechend den Instruktionen verwendet wird.

Können GS-4 und ReduClean vermischt werden, um Reinigung und Entfernung eines Coatings gleichzeitig vorzunehmen?

Nein. Wenn ein beschichtetes Gewächshaus sehr schmutzig ist, sollte es zuerst mit Wasser abgespült werden, um so viel Schmutz wie möglich zu entfernen. Dann die empfohlene Menge ReduClean (250 Liter pro Hektar) verwenden. Wenn das Dach danach noch nicht sauber ist, sollte GS-4 zur Entfernung des verbleibenden Schmutzes verwendet werden. 

Welche ReduClean-Version brauche ich?

Es sind drei Typen von ReduClean erhältlich:

  • ReduClean: Standardversion zur Entfernung von ReduSol, ReduHeat und ReduFlex Blue.
  • ReduClean DT: Extra konzentrierte Version von ReduClean zur Verwendung mit einer Dosatron auf einer Dachwachsmaschine zur Entfernung von ReduSol, ReduHeat und ReduFlex Blue.
  • ReduClean für diffuse Coatings: Spezielle ReduClean-Version zur Entfernung von ReduFuse und ReduFuse IR.
Ich habe sowohl ReduFuse als auch ReduSol verwendet. Welche Version von ReduClean sollte ich einsetzen?

ReduClean für diffuse Coatings entfernt sowohl die ReduFuse- als auch die ReduSol-Coating.

Warum verfärbt sich das Wasser nach Verwendung von ReduClean weiß?

Unser entfernbares Beschattungsprodukt ReduSol basiert auf Kreide, die ein ökologisch unbedenkliches Mineral ist. Wenn ReduClean verwendet wird, löst sich die Beschichtung auf und der Kreiderückstand verursacht eine weiße Verfärbung im Wasser. Um dies zu vermeiden, können Sie die auf der Produktverpackung beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. 

Wie bringe ich ReduClean auf?

ReduClean kann zur Entfernung von ReduSol, ReduHeat und ReduFlex Blue verwendet werden. Zur Entfernung von ReduFuse und ReduFuse IR brauchen Sie eine spezielle Version von ReduClean: ReduClean für diffuse Coatings.

  • Kanister vor Gebrauch gut schütteln
  • Verwenden Sie minimal 250 Liter ReduClean pro Hektar. Geben Sie die erforderliche Menge ReduClean unter ständigem Rühren in sauberes Wasser, und zwar in einem Verdünnungsverhältnis zwischen 1:5 und 1:7.
  • Prüfen Sie, ob Wasserläufe und Umgebung für die Einleitung von ReduClean geeignet sind.
  • Bringen Sie ReduClean gleichmäßig auf die Gewächshausoberfläche auf, vorzugsweise mit einer Spritzmaschine.
  • Mit dem Regen wird das Schattierungsmaterial abgewaschen. Daher sollten Sie ReduClean nur aufbringen, wenn innerhalb einer Woche ausreichend Regen zu erwarten ist. Gewächshäuser mit speziellen Polycarbonat-, Acryl- oder Kunststofffolien sollten nach etwa 15 Minuten mit Wasser abgespült werden, da Regen allein zur Entfernung möglicherweise nicht ausreicht.
  • Bei mechanischem Abspülen: ReduClean sollte vor dem Bürsten mindestens 15 Minuten lang einwirken.
  • Der Einsatz von Dachsprinklern zum Abspülen ist nicht empfehlenswert.
  • Prüfen Sie nach Einleiten von ReduClean, ob das Bewässerungswasser im Becken unbedenklich ist, da das Spülwasser den pH-Wert des Wassers im Tank verändern kann. Es ist anzuraten, den pH-Wert des Wassers zu überwachen und vor dessen Verwendung gegebenenfalls die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen oder aber den Tankeinlass während des Abspülens zu schließen.
  • Verwenden Sie keine Reinigungsmittel anderer Marken, um ReduSystems-Coatings zu entfernen.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduClean

  • Eine Außentemperatur zwischen 5 und 20 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und verhindert die Entfernung des Coatings ganz oder teilweise.
  • Luftfeuchtigkeit < 90 %. ReduClean nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen.
Wie bringe ich ReduClean DT auf?

ReduClean DT ist eine extra konzentrierte Version von ReduClean zur Verwendung mit einer Dosatron-Pumpe.

  • Kanister vor Gebrauch gut schütteln
  • Verwenden Sie minimal 100 Liter ReduClean DT pro Hektar in folgender Verdünnung:
    • Bei 2000 Litern Spitzflüssigkeit pro Hektar Dosatron einstellen auf 5 %
    • Bei 1800 Litern Spritzflüssigkeit pro Hektar Dosatron einstellen auf 5,5 %
  • Prüfen Sie, ob Wasserläufe und Umgebung für die Einleitung von ReduClean DT geeignet sind.
  • Bringen Sie ReduClean DT gleichmäßig mit einer Spritzmaschine auf die Gewächshausoberfläche auf.
  • Mit dem Regen wird das Schattierungsmaterial abgewaschen. Daher sollten Sie ReduClean DT nur aufbringen, wenn innerhalb einer Woche ausreichend Regen zu erwarten ist. Gewächshäuser mit speziellen Polycarbonat-, Acryl- oder Kunststofffolien sollten nach etwa 15 Minuten mit Wasser abgespült werden, da Regen allein zur Entfernung möglicherweise nicht ausreicht.
  • Bei mechanischem Abspülen: ReduClean DT sollte vor dem Bürsten mindestens 15 Minuten lang einwirken.
  • Der Einsatz von Dachsprinklern zum Abspülen ist nicht empfehlenswert.
  • Prüfen Sie nach Einleiten von ReduClean DT, ob das Bewässerungswasser im Becken unbedenklich ist, da das Spülwasser den pH-Wert des Wassers im Tank verändern kann. Es ist anzuraten, den pH-Wert des Wassers zu überwachen und vor dessen Verwendung gegebenenfalls die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen oder aber den Tankeinlass während des Abspülens zu schließen.
  • Verwenden Sie keine Reinigungsmittel anderer Marken, um ReduSystems-Coatings zu entfernen.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduClean DT

  • Eine Außentemperatur zwischen 5 und 20 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und verhindert die Entfernung des Coatings ganz oder teilweise.
  • Luftfeuchtigkeit < 90 %. ReduClean DT nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen.
Darf ich ReduSol und ReduClean enthaltendes Abwasser zurück in mein Bewässerungsbecken fließen lassen?

Wir empfehlen, nach dem Einleiten von ReduSol und/oder ReduClean zu prüfen, ob das Wasser im Bewässerungsbecken noch verwendbar ist. Kontrollieren Sie, ob das Wasser trüb ist (was auf das Vorhandensein von Calciumcarbonat hindeuten kann) und messen Sie den pH-Wert, um zu ermitteln, ob das Wasser zur Bewässerung geeignet ist. Wenn Sie beabsichtigen, das Wasser zu säuern, könnte die Kombination der Säure mit Calciumcarbonat zur Bildung von Bicarbonat führen, das für manche Pflanzen wie etwa Rosen schädlich sein kann. In diesem Fall sollten Sie abwarten, bis sich die Kreide auf den Boden des Beckens abgesetzt hat, bevor Sie das Wasser zu Bewässerungszwecken verwenden. Es ist anzuraten, den pH-Wert des Wassers zu überwachen und vor dessen Verwendung gegebenenfalls die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen oder aber den Tankeinlass während der Entfernung eines Coatings zu schließen.

Wie bringe ich ReduClean für diffuse Coatings auf?

ReduClean für diffuse Coatings ist eine spezielle Version von ReduClean zur Entfernung von ReduFuse und ReduFuse IR.

  • Kanister vor Gebrauch gut schütteln
  • Verwenden Sie minimal 250 Liter ReduClean für diffuse Coatings pro Hektar. Geben Sie die erforderliche Menge ReduClean unter ständigem Rühren in sauberes Wasser, und zwar in einem Verdünnungsverhältnis zwischen 1:5 und 1:7.
  • Prüfen Sie, ob Wasserläufe und Umgebung für die Einleitung von ReduClean für diffuse Coatings geeignet sind.
  • Bringen Sie ReduClean für diffuse Coatings gleichmäßig mit einer Spritzmaschine auf die Gewächshausoberfläche auf.
  • Mit dem Regen wird das Schattierungsmaterial abgewaschen. Daher sollten Sie ReduClean für diffuse Coatings nur aufbringen, wenn innerhalb von zwei Tagen ausreichend Regen zu erwarten ist. Gewächshäuser mit speziellen Polycarbonat-, Acryl- oder Kunststofffolien sollten nach etwa 15 Minuten mit Wasser abgespült werden, da Regen allein zur Entfernung möglicherweise nicht ausreicht.
  • Bei mechanischem Abspülen: ReduClean für diffuse Coatings sollte vor dem Bürsten mindestens 15 Minuten lang einwirken.
  • Der Einsatz von Dachsprinklern zum Abspülen ist nicht empfehlenswert.
  • Prüfen Sie nach Einleiten von ReduClean für diese Coatings, ob das Bewässerungswasser im Becken unbedenklich ist, da das Spülwasser den pH-Wert des Wassers im Tank verändern kann. Es ist anzuraten, den pH-Wert des Wassers zu überwachen und vor dessen Verwendung gegebenenfalls die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen oder aber den Tankeinlass während des Abspülens zu schließen.
  • Verwenden Sie keine Reinigungsmittel anderer Marken, um ReduFuse- und ReduFuse IR-Coatings zu entfernen.

Ideale Wetterbedingungen für die Aufbringung von ReduClean für diffuse Coatings

  • Eine Außentemperatur zwischen 5 und 20 °C.
  • Windgeschwindigkeit von unter 2 m/s (7 km/h). Starker Wind führt zu Produktverlust und verhindert die Entfernung des Coatings ganz oder teilweise.
  • Luftfeuchtigkeit < 90 %. ReduClean nicht auf nasse Oberflächen oder bei Regen aufbringen.
Was passiert, wenn ReduClean in Kontakt mit Pflanzen kommt?

ReduClean hat einen hohen pH-Wert, der Pflanzen beschädigen kann. Daher sollte es nicht auf Pflanzen tropfen oder gesprüht werden.

Wie bald muss es nach Anwendung von ReduClean auf dem Gewächshaus regnen?

Nach Aufbringung von ReduClean für diffuse Coatings (für ReduFuse und ReduFuse IR) sollte es innerhalb von zwei Tagen stark regnen, bei ReduClean oder ReduClean DT (für ReduSol, ReduHeat, ReduFlex Blue) innerhalb einer Woche. Wenn es innerhalb dieses Zeitraums nicht regnet, müssen Sie ReduClean mit reichlich Wasser abspülen.

Darf ich Abwasser von ReduSol und ReduClean in das Oberflächenwasser ableiten?

ReduClean und ReduSol enthalten kein Chrom. Wir empfehlen, bei den lokalen Behörden nachzufragen, ob diese Produkte in das Oberflächenwasser abgeleitet werden dürfen. Die Ableitung großer Mengen Abwasser in kleine Wasserläufe wie mit stehendem Wasser gefüllte Gräben kann sich auf die Wasserlebewesen auswirken. Darum sollten Sie sich immer an die empfohlenen Verdünnungen halten und auf Umstände wie Menge und Wasserfluss in den Wasserläufen achten. 

Ich habe Dachsprinkler und kann den Coating jetzt nicht entfernen. Was soll ich tun?

Durch die Dachsprinkler hat sich eine Kreide- oder Eisenschicht auf dem Coating gebildet. Zunächst sollte die Kreideschicht mit Citronensäure bzw. die Eisenschicht mit Oxalsäure entfernt werden. Anschließend können Sie ReduClean entsprechend den Instruktionen verwenden. 

Kann ReduClean Wasserlebewesen im Becken schaden?

Das hängt von der Produktmenge und der Größe des Beckens ab. Eine hohe Konzentration von ReduClean kann sich auf das Wohlbefinden von Fischen und anderen Wassertieren auswirken. Ihr ReduSystems-Accountmanager berät Sie gerne persönlich dazu.

Kann ich ReduClean zur Entfernung von Schattierungsprodukten verwenden, die nicht von ReduSystems stammen?

ReduClean wurde speziell für die Entfernung von ReduSystems-Coatings entwickelt. In der Praxis wird es auch zur Entfernung anderer Schattierungsprodukte verwendet. Wir können in diesen Fällen jedoch nicht die Effektivität garantieren.

GS-4

Ist GS-4 auch für Kunststoff geeignet?

Nein. GS-4 und GS-4 Xtra sind nur zur Verwendung auf Glas geeignet.

Können GS-4 und ReduClean vermischt werden, um Reinigung und Entfernung eines Coatings gleichzeitig vorzunehmen?

Nein. Wenn ein beschichtetes Gewächshaus sehr schmutzig ist, sollte es zuerst mit Wasser abgespült werden, um so viel Schmutz wie möglich zu entfernen. Dann die empfohlene Menge ReduClean (250 Liter pro Hektar) verwenden. Wenn das Dach danach noch nicht sauber ist, sollte GS-4 zur Entfernung des verbleibenden Schmutzes verwendet werden. 

Wie bringe ich GS-4 auf?

GS-4 kann auf der Innen- und Außenseite von Glasgewächshäusern verwendet werden. GS-4 ist nicht für Kunststoffgewächshäuser geeignet. Bei Verwendung auf gehärtetem Glas sollte das Produkt zunächst auf der Innen- und Außenseite derselben Probeglasscheibe getestet werden. Prüfen Sie die Durchsichtigkeit des Glases nach Abspülen mit Wasser und Trocknung.

  1. Die Temperatur muss bei über 5 °C liegen. GS-4 nicht bei sonnigem Wetter verwenden, da das Produkt dann zu schnell trocknet und das Glas beschädigt.
  2. GS-4 mit sauberem Wasser verdünnen, je nach Verschmutzungsgrad des Glases:
    • Leichte Verschmutzung = Mischverhältnis 5 % GS-4: 100 Liter GS-4 + 1900 Liter Wasser pro Hektar
    • Starke Verschmutzung = Mischverhältnis 10 % GS-4: 200 Liter GS-4 + 1800 Liter Wasser pro Hektar
  3. GS-4 gleichmäßig mit einem geeigneten Sprühgerät auf das Glas aufbringen.
  4. Lassen Sie GS-4 eine Zeitlang einwirken. Es darf jedoch nicht auf dem Glas trocknen (Vorsicht bei warmem Wetter), da das Glas hierdurch beschädigt wird.
  5. Spülen Sie die Glasfläche gründlich mit sauberem Wasser ab.
  6. Das Gerät nach Gebrauch mit Wasser spülen.

Hinweis: Bei Verwendung im Inneren: Nur in leerem, pflanzenfreiem Gewächshaus. Nicht in der Nähe von fluoridempfindlichen Pflanzen anwenden. 

Wie bringe ich GS-4 Xtra auf?

GS-4 Xtra ist eine konzentrierte Version von GS-4. GS-4 Xtra kann auf der Innen- und Außenseite von Glasgewächshäusern verwendet werden. GS-4 Xtra ist nicht für Kunststoffgewächshäuser geeignet. Bei Verwendung auf gehärtetem Glas sollte das Produkt zunächst auf der Innen- und Außenseite derselben Probeglasscheibe getestet werden. Prüfen Sie die Durchsichtigkeit des Glases nach Abspülen mit Wasser und Trocknung.

  1. Die Temperatur muss bei über 5 °C liegen. GS-4 Xtra nicht bei sonnigem Wetter verwenden, da das Produkt dann zu schnell trocknet und das Glas beschädigt.
  2. GS-4 Xtra mit sauberem Wasser verdünnen, je nach Verschmutzungsgrad des Glases:
    • Leichte Verschmutzung = Mischverhältnis 2,5 % GS-4 Xtra: 50 Liter GS-4 Xtra + 1900 Liter Wasser pro Hektar
    • Starke Verschmutzung = Mischverhältnis 5 % GS-4 Xtra: 100 Liter GS-4 Xtra + 1800 Liter Wasser pro Hektar
  3. GS-4 Xtra gleichmäßig mit einem geeigneten Sprühgerät auf das Glas aufbringen.
  4. Lassen Sie GS-4 Xtra eine Zeitlang einwirken. Es darf jedoch nicht auf dem Glas trocknen (Vorsicht bei warmem Wetter), da das Glas hierdurch beschädigt wird.
  5. Spülen Sie die Glasfläche gründlich mit sauberem Wasser ab.
  6. Das Gerät nach Gebrauch mit Wasser spülen.

Hinweis: Bei Verwendung im Inneren: Nur in leerem, pflanzenfreiem Gewächshaus. Nicht in der Nähe von fluoridempfindlichen Pflanzen anwenden. 

Kann ich das GS-4 enthaltende Spülwasser ins Bewässerungsbecken leiten?

Nein. GS-4 enthält Fluorid, das Pflanzen schaden kann, wenn es zu einem direkten Kontakt mit ihnen kommt. 

Cookie-Richtlinie

Um Ihnen eine bessere und persönlichere Erfahrung auf unserer Website zu bieten, verwenden wir Cookies und ähnliche Techniken. Durch die Verwendung dieser Cookies kann Ihr Surfverhalten auf unserer Website von uns und bestimmten Dritten überwacht werden. Möchten Sie mehr darüber erfahren? Besuchen Sie unsere Cookie-Richtlinien-Seite.

Cookies akzeptieren Einstellungen ändern